Erfahrungsberichte

Ein Einblick in die verschiedenen Aufgabengebiete unserer DH-Studenten und DH-Absolventen

 

Erik S. – DH-Student Mechatronik

Ausbildungsbeginn 2014

 

Hallo Erik! Muss man für den DH-Studiengang Mechatronik ein Ass in Mathe und Physik in der Schule gewesen sein? Was sollten Erstsemester unbedingt mitbringen?
Für das Studium der Mechatronik benötigt man ein gewisses Gespür für technische Vorgänge und ein Interesse daran, wie solche im Detail funktionieren. Zudem ist es von Vorteil, wenn man in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern gut vorbereitet ist, da diese einen durch das komplette Studium begleiten. Ein Ass muss man jedoch nicht sein ;) Speziell für die Praxisphasen ist es zudem wichtig, dass man ein starkes Selbstvertrauen hat, gut im Team arbeiten kann und sich nicht scheut auf Kollegen zuzugehen. Jedoch werden diese Fähigkeiten im Laufe des Studiums immer weiter gestärkt.

Ein DH-Studium bedeutet viel Lernen und Selbstdisziplin. Wie gehst du damit um?
Die Klausuren werden immer am Ende der dreimonatigen Theoriephase geschrieben. Daher ist es wichtig, dass man während der Theoriephase nicht den Anschluss verliert und regelmäßig die Vorlesungen nacharbeitet. Für die Klausurphase erstelle ich mir rechtzeitig einen ausführlichen Lernplan, durch welchen ich mir verschiedene Zwischenziele setze. Dadurch komm ich selten in die Situation, dass ich kurz vor den Prüfungen noch vor einem riesigen Berg an Lernstoff sitze.

Wie ist das Studium aufgebaut? Was sind Inhalte der Vorlesungen?
Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis erfolgt in einem dreimonatigen Wechsel. Somit kann man das erlernte Wissen aus der Theorie direkt im Anschluss in die Praxis umsetzen, aber auch Erfahrungen aus der Praxis als Grundlage für die Theoriephasen verwenden. Das Studium der Mechatronik ist ein sehr vielseitiger Studiengang und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Vorlesungen. Man erlernt Grundlagen in der Mechanik, der Elektronik und der Informatik. Weiterhin wird ein Verständnis für wirtschaftliche Vorgänge durch Vorlesungen der BWL vermittelt. Zu Beginn des 5. Theoriesemesters hat man als Student die Möglichkeit das Studium in eine spezielle Richtung zu vertiefen. Das Studium an der DH ist mit einem großen Praxisbezug verbunden. Man erarbeitet einige Grundlagen selbst im Labor und die Dozenten, die meist neben ihrem eigentlichen Beruf unterrichten, vermitteln das theoretische Wissen in Verbindung mit Praxisbeispielen aus ihrem Berufsleben.

Felix S. – DH-Student Wirtschaftsingenieurwesen

Ausbildungsbeginn 2014

 

Hallo Felix! Wieso hast du dich für den DH-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen entschieden? Wie bist du darauf aufmerksam geworden?
Während meines Abiturs an einem beruflichen Gymnasium mit der Fachrichtung „Wirtschaft“ entstand der Wunsch, in meinem späteren Berufsalltag neben betriebswirtschaftlichen auch technische Themen einfließen zu lassen. Durch Beratungsgespräche bei der Bundesagentur für Arbeit wurde ich auf den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen aufmerksam, der häufig auch als Duales Studium angeboten wird.

Die Praxisphasen des DH-Studiums finden ja im Betrieb statt. Erzähl uns doch kurz von deinem Arbeitsalltag.
In der Regel werden die Praxisphasen in verschiedenen Abteilungen absolviert. Nach einer Einführung in den neuen Bereich erledigt man zunächst kleinere Aufgaben unter Anleitung des Betreuers. Mit steigender Erfahrung erhöhen sich der Aufgabenumfang und der Kontakt zu Kunden. Gegen Ende der Praxisphase bearbeitet man seine Aufgaben weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich.

Welche Berufszweige stehen dir nach dem DH-Studium bei Schenck RoTec offen?
Die Berufszweige eines Wirtschaftsingenieurs sind vielfältig. Einsatzgebiete liegen häufig an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und den technischen Abteilungen. Bei Schenck RoTec betrifft dies beispielsweise die Abteilungen Einkauf, Controlling, Projektmanagement, Service, Qualitätsmanagement oder Vertrieb.

Laura G. – Projektmanagerin Produktlinie Turbolader

Abschluss: B. Eng. Wirtschaftsingenieurwesen
Ausbildungsende 2015

 

Hallo Laura! Was gefiel dir an deinem DH-Studium als Wirtschaftsingenieurin besonders gut?
Die Kombination aus Praxis und Theorie im DH-Studium war optimal für mich, denn neben studieren und lernen, konnte ich auch aktiv in der Praxis mitarbeiten. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen gab mir außerdem die Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Bereiche mit Mathematik und Technik zu verbinden.

Bevor du dich beworben hast, wie hast du dich über Ausbildungsmöglichkeiten informiert?
Über Freunde und Ausbildungsmessen habe ich viel über die Möglichkeiten eines Dualen Studiums erfahren und mich dazu entschlossen, diesen Weg einzuschlagen. Da die DHBW Mannheim mir als Duale Hochschule bekannt war, habe ich mich über Partnerfirmen in der Umgebung informiert.

War es rückblickend die richtige Entscheidung sich für den DH-Studiengang WIW bei der Schenck RoTec zu entscheiden?
Ja, rückblickend kann ich ganz klar sagen, dass das DH-Studium Wirtschaftsingenieurwesen bei SCHENCK RoTec die richtige Entscheidung für mich war. Die Studieninhalte als Mix aus Wirtschaft und Maschinenbau waren interessant und abwechslungsreich. Bei SCHENCK RoTec hatte ich die Möglichkeit, meine Praxisphasen in vielen verschiedenen Abteilungen zu verbringen und damit einen umfangreichen Einblick in mögliche Berufsfelder bekommen.

Was hat sich mit dem Ende des DH-Studiums und dem Einstieg ins richtige Arbeitsleben alles verändert?
Ich hatte den großen Vorteil, meine Bachelorarbeit in der Abteilung zu schreiben, in der ich nun arbeite. Damit war es keine allzu große Umstellung für mich. Ich kannte bereits meine Kollegen, das Arbeitsumfeld und meine Aufgaben. Jedoch muss ich jetzt natürlich mehr Eigenverantwortung für die Projekte übernehmen und Entscheidungen treffen, die den Projekterfolg entscheidend beeinflussen können.

Was war für dich das größte Ereignis während deines DH-Studiums?
Ein großes Ereignis war auf jeden Fall die Möglichkeit meine Praxisphase in Shanghai bei der chinesischen Tochtergesellschaft von SCHENCK RoTec verbringen zu können. Die chinesische Kultur kennengelernt zu haben, hilft mir nun auch im Beruf mit vielen asiatischen Kunden.

Markus S. – Internationaler Projekt-Einkäufer

Abschluss: B. Eng. Mechatronik
Ausbildungsende 2015

 

Hallo Markus! Du hast das DH- Studium Mechatronik bei Schenck RoTec absolviert. Warum hattest du dich genau dafür entschieden?
Erste Einblicke in die Schenck RoTec konnte ich bereits vorab als Werkstudent sammeln. Aus dieser Situation heraus entwickelte sich die Möglichkeit, ein Studium im Unternehmen zu beginnen.

Welche Tätigkeiten, Projekte und Aufgaben fielen beispielsweise in deinen Praxisphasen an?
Je nach Abteilung und Einsatzgebiet waren es die unterschiedlichsten Arbeiten. Diese variierten zwischen dem Verdrahten elektrischer Schaltungen über mechanische Arbeiten an Maschinenteilen bis hin zum Prüfen von Maschinen. In meiner letzten Praxisphase habe ich zu großen Teilen selbstständig Maschinen montiert.

Was möchtest du Schülern, die sich auf einen DH-Studienplatz bewerben, gerne mit auf den Weg geben?
Informiert euch vorher gut, habt keine Angst Fragen zu stellen und traut euch, euch zu bewerben.

Hat das DH-Studium MT bei der SCHENCK RoTec deine Erwartungen erfüllt? Konntest du gut in das richtige Arbeitsleben starten?
Ja, meine Erwartungen wurden rundum erfüllt. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle die super Unterstützung der Firma. Egal welche Fragen, Sorgen und Hilfestellungen benötigt wurden, die Firma SCHENCK RoTec hat in jeder Hinsicht weitergeholfen. Das ist auch einer der Gründe, weshalb der Start in das Arbeitsleben recht reibungslos verlaufen ist. Ein großer Vorteil ist, dass ich viele der Arbeitskollegen bereits im Studium kennen lernen durfte. Dies sorgt gerade bei Fragestellungen dafür, dass schnell der richtige Ansprechpartner ermittelt werden kann.

Was waren deine wichtigsten Leitsätze um das DH-Studium erfolgreich abzuschließen?
Meine persönlichen Leitsätze sind, dass ich immer versuche aus jeder Aufgabenstellung das Beste zu machen. Des Weiteren habe ich mir immer das Ziel vor Augen gehalten, was mich zusätzlich motiviert hat und mich jeden Tag dem Ziel ein Stück näher gebracht hat.

Was hat das DH-Studium bei SCHENCK RoTec rückblickend für dich zu etwas Besonderem gemacht?
Zu etwas Besonderem ist das Studium für mich in der Hinsicht geworden, dass ich direkt während des Studiums selbstständig in der Firma mitarbeiten und eigene Ideen einbringen konnte. Bei der täglichen Arbeit lernte ich viele freundliche und hilfsbereite Menschen kennen, welche ich heute meine festen Arbeitskollegen nennen darf. Auch ist die gute Akzeptanz gegenüber den DH-Studenten stets zu erkennen gewesen, was mich in meinem Handeln immer positiv bestärkt hat.

Steffen W. – Projektmanager Enterprise Content & Media

Abschluss: B. Eng. Wirtschaftsingenieurwesen
Ausbildungsende 2013

 

Hallo Steffen! Du hast erfolgreich ein DH-Studium als Bachelor of Engineering mit der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen bei Schenck RoTec absolviert. Was war rückblickend besonders gut an diesem Studium?
Ein Studium kann je nach Fach und Dozent sehr theoretisch und trocken sein. Da sind die Praxisphasen eine gute Abwechslung zu der Theorie. Vor allem besteht aber jederzeit ein beidseitiger Transfer zwischen Theorie und Praxis, sodass erworbenes Wissen aus der Theorie und gewonnene Erfahrungen in der Praxis direkt miteinander verbunden werden.

Gab es besondere Erlebnisse und Erfahrungen die du gerade durch dein Duales Studium bei Schenck RoTec sammeln konntest?
Eine ganz besondere Erfahrung waren die 10 Wochen meiner Praxisphase in Shanghai. Sowohl das Großstadtleben als auch die kulturellen Eindrücke und das Arbeiten mit chinesischen Kollegen waren Erfahrungen, die einen Menschen wohl ein Leben lang prägen.

Was möchtest du Schülern, die sich auf einen DH-Studienplatz bewerben, gerne mit auf den Weg geben?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Natürlich gibt es neben angenehmeren auch schwierigere Phasen im Studium. Aber das Klima an der DH war sehr angenehm und kameradschaftlich. Durch die gegenseitige Hilfsbereitschaft unter den Kommilitonen hat man zusammen alle Prüfungen gut gemeistert und die finanzielle Freiheit sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Also schreib eine sorgfältige Bewerbung und sei bei den Bewerbungsgesprächen locker und du selbst! Das Auftreten ist oftmals mehr wert als die vergangenen Leistungen.

Thorsten B. – Produktlinienleiter Automobilzulieferindustrie

Abschluss: Dipl.-Ing. Mechatronik und Automation
Ausbildungsende 2004



Hallo Thorsten! Du hast vor vielen Jahren erfolgreich ein Duales Studium als Diplom-Ingenieur Mechatronik bei Schenck RoTec absolviert. Warum ist Schenck RoTec, deiner Meinung nach, der richtige Partner für ein Duales Studium?
Die breite Produktpalette der Schenck RoTec vereint viele Komponenten aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Automatisierungs- und Informationstechnik. Man hat die Möglichkeit, die unterschiedlichen Bereiche kennen zu lernen und Schwerpunkte zu setzen.
Darüber hinaus bietet das weltweit tätige Unternehmen die Möglichkeit, im Studium internationale Erfahrungen zu sammeln oder sogar eine Praxisphase an einem anderen Standort zu verbringen.

Gab es besondere Erlebnisse und Erfahrungen die du gerade durch dein Duales Studium bei Schenck RoTec sammeln konntest?
Die Freundschaft mit den Schenck Kommilitonen und der Zusammenhalt in unserer Gruppe war eine besondere Erfahrung - zumal wir in der Zeit zu dritt in einer Wohngemeinschaft gelebt haben.

Wie ging es nach dem Dualen Studium bei Schenck RoTec für dich weiter?
Nach dem Abschluss war ich 15 Monate im Prüffeld für Räderauswuchtmaschinen beschäftigt. 2006 bin ich in den Bereich Hochtourige Auswuchtanlagen als Vertriebsingenieur gewechselt. Mitte 2015 konnte ich die Leitung der neuen Produktlinie Automobilzulieferindustrie übernehmen.

Hotline allgemein

+49 (0) 6151 32-2311
Mo.-Fr. 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Hotline Service (Helpdesk)

+49 (0) 6151 32-3083
Mo. 01:00 Uhr – Sa. 01:00 Uhr (24h)
Samstag 08:00 – 14:00
Die genannten Uhrzeiten beziehen sich auf MEZ (UTC+1, März-Oktober UTC+2). Die aktuelle Zeit ist:
21:46 Uhr

Zum Kontaktformular für allgemeine Anfragen