News

Neuigkeiten und Informationen von Schenck RoTec

Schenck RoTec: Strategische Partnerschaft mit VISCOM

Schenck RoTec GmbH Presseinformation

Schenck RoTec: Strategische Partnerschaft mit VISCOM

Schenck RoTec GmbH Presseinformation / Darmstadt, Dezember 2019

Flow Bench für das Testen und Kalibrieren von Turboladern mit variabler Turbinengeometrie ergänzt Produktportfolio im Turbolader-Aftermarket

Darmstadt, Dezember 2019 Schenck RoTec, Weltmarktführer auf dem Gebiet der Auswucht- und Diagnosetechnik, bietet eine neue Lösung bei der Instandsetzung von Turboladern – die VISCOM Flow Bench. Mit ihr lassen sich überholte VNT/VTG Turbolader einfach und schnell in wenigen Minuten exakt kalibrieren. So können Instandsetzer die immer strengeren Herstellervorgaben zuverlässig erfüllen.

Häufig treten Fehler wie beispielsweise erhöhter oder zu niedriger Ladedruck bei instandgesetzten Turboladern auf, wenn diese ohne Kalibrierung der variablen Turbinengeometrie verbaut werden. Ursache ist oft eine Überschreitung der zulässigen Toleranzen, die ein Fehlverhalten des Motors auslöst – und eine Behebung ist kosten- und zeitaufwendig.

Schnelle und unkompliziert Ergebnisse

„Wir setzen bei der Zusammenarbeit zwischen Schenck RoTec und VISCOM mit der Flow Bench auf eine Lösung, die Instandsetzern eine unkomplizierte Prüfung ihrer Turbolader ermöglicht und unsere eigene Produktpalette damit perfekt ergänzt“, erklärt Ercan Düzgün, Produktmanager bei Schenck RoTec. Im ersten Schritt wird der Turbolader mit dem richtigen Adapter auf der Maschine eingespannt. Dank der magnetischen Adapter ist dies schnell und ohne Werkzeug möglich. Anschließend wird der Turbolader auf der Verdichterradseite gegen ungewolltes Mitdrehen blockiert und an den pneumatischen oder elektrischen Ladedrucksteller angeschlossen. Nach Eingabe des Turboladermodels auf dem Touchscreen-Monitor wird der Messlauf gestartet. Wenige Sekunden später ist die Messung abgeschlossen und der Bediener sieht, ob der Lader innerhalb der Herstellertoleranz liegt.

Basic, Comfort und Premium – drei Varianten passend für jeden Anspruch
Die Varianten der VISCOM Flow Bench bieten unterschiedliche Ausstattungspakete, die auf die Anforderungen der Anwender abgestimmt sind. Alle drei Varianten beinhalten in der umfangreichen Grundausstattung Touch-Display, VISCOM-Messsoftware sowie TM-A Adapter-System für ca. 95% aller gängigen Turbolader und dem erforderlichen Durchflussmesssystem.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Geringer Platzbedarf und unkomplizierte Inbetriebnahme der Flow Bench
  • Einfache und präzise Turboladerinstallation mit dem TM-A Adaptersystem®
  • Sehr kurze Rüst- und Messzeit
  • Kalibrierung des Turboladers während des Messlaufes
  • Umfassender Lieferumfang mit einem Adapter- und Anschlussset für 95 % der gängigen Turboladertypen
  • Über 1.000 Turboladerreferenzen on board
  • Regelmäßige Software-Updates auf neue Turboladertypen
  • Erstellen von eigenen Referenzen möglich

343 Wörter mit 2.741 Zeichen (inkl. Leerzeichen)


Über Schenck RoTec
Schenck RoTec ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Auswucht- und Diagnosetechnik und verfügt über 18 Tochtergesellschaften und Joint Ventures mit weltweit neun Produktionsstätten. Hinzu kommen über 37 Vertretungen und Büros auf allen fünf Kontinenten. Die Schenck RoTec Gruppe beliefert Branchen wie die Automobil- und -zulieferindustrie, die Elektroindustrie, die Luft- und Raumfahrt, die Turbomaschinenindustrie und den allgemeinen Maschinenbau mit innovativen Technologien.

Schenck RoTec ist Teil des Dürr-Konzerns, eines weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauers mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Dürr beliefert Branchen wie die Automobilindustrie, den Maschinenbau, die Chemie-, Pharma- und holzbearbeitende Industrie. Das Unternehmen verfügt über 108 Standorte in 32 Ländern. Im Jahr 2018 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3.870 Mio. EUR. Dürr beschäftigt über 16.400 Mitarbeiter und agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen, Schallschutzsysteme und Batteriebeschichtungsanlagen
  • Measuring and Process Systems: Auswuchtanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

Kontakt

Dr. Jens Zeyer
Tel.: +49 (0) 6151 / 32 2320
Fax: +49 (0) 6151 / 32 1892
Jens.Zeyer@schenck.net
www.schenck.net

Pressekontakt

Alpha und Omega PR
Michael Hatemo
Tel.: +49 (0) 2204 / 987 99 30
Fax: +49 (0) 2204 / 987 99 38
M.Hatemo@aopr.de
www.aopr.de

Zurück

Hotline allgemein

+49 (0) 6151 32-2311
Mo.-Fr. 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Hotline Service (Helpdesk)

+49 (0) 6151 32-3083
Mo. 01:00 Uhr – Sa. 01:00 Uhr (24h)
Samstag 08:00 – 14:00
Die genannten Uhrzeiten beziehen sich auf MEZ (UTC+1, März-Oktober UTC+2). Die aktuelle Zeit ist:
23:44 Uhr

Zum Kontaktformular für allgemeine Anfragen