Zurück

eTENO

Die flexible Lösung für präzise ausgewuchtete eDrives und bauähnliche Rotoren bis 50 kg

  • Maximale Flexibilität

    • Die flexible Lösung für den perfekt ausgewuchteten Rotor für zum Beispiel die eMobilität.
    • Flexible Einlagerung der Rotoren
    • Konsequente Umsetzung des Auswucht-prozesses in der Serienfertigung.

    Höhere Effizienz

    • Taktzeiten von 40 bis 100 Sekunden
    • Höchster Auswuchtqualität.
    • Einfaches und schnelles Umrüsten
    • Selbsteindrehende Bohrwerke für parallelen Unwuchtausgleich
    • Einfaches Be- und Entladen
    • Schnelle präzise Verkettung durch internen Transport

    Höchste Präzision

    • Wegklappender Bandantrieb für perfekte Messergebnisse
    • Aerostatische Lager in der Messstation
    • Kleinste erreichbare Messunsicherheit (Werkstückabhängig): 0,15 µm
    • Messgerät CAB 950 für höchste Präzision bei einfacher Bedienung
Anwendungsbereich

Die eTENO ist die perfekte Lösung um eDrives oder bauähnliche Rotoren bis zu 50 kg vollautomatisch und hochpräzise auszuwuchten.

Maximale Flexibilität
Die eTENO bietet durch das Zwei-Stationen-Konzept, mit getrennter Mess- und Ausgleichsstation, maximale Flexibilität. Das Zwei-Stationen-Konzept ermöglicht deutlich kürzere Taktzeiten und bessere Mess- und Ausgleichergebnisse. Diese Konzeption ermöglicht auch die flexible Einlagerung in der Messstation z. B. mit Prismen, Tragrollen oder auch aerostatischen Lagern für höchste Präzision. In der Ausgleichsstation sind eine Vielzahl von Ausgleichsmöglichkeiten wie axiales Bohren, radiales Bohren, radiales Schlitzfräsen, Axial/Radiales Fingerfräsen, additiver Ausgleich möglich – alles bei höchster Auswuchtqualität.

Einfaches Ein- und Umrüsten
Die hohe Flexibilität der eTENO kommt auch beim Umrüsten auf einen anderen Rotor zum Tragen. Gute Zugänglichkeit, einfache und intelligente Gestaltung der Bedienelemente, Lineareinheiten mit Absteckpositionen für schnelles und präzises Wiederfinden von Positionen unterstützen den Umrüstvorgang und steigern die Effizienz des Produktionsprozesses.

Messen und Steuern auf dem Stand der Technik
Unser aktuelles Mess- und Steuergerät CAB950 in der SmartTouch-Version ist als intuitive und selbsterklärende Mensch-Maschinen-Schnittstelle (MMS) ausgelegt. Sie gestattet einen komfortablen und übersichtlichen Zugriff auf alle Funktionen der Maschine.

Neben der präzisen Mechanik ist die CAB-Messtechnik der Garant für höchste Präzision beim Unwuchtausgleich. Viele serienmäßige Funktionen optimieren gerade beim Auswuchten von eDrives nochmals die Genauigkeit. Das CAB950 ist bereit für die Verknüpfung in die digitale Welt. Es bietet von der Service App bis zum Produktionsmonitoring bietet unsere moderne Mess- und Steuerungstechnik alle Optionen.

Besonderheit

Modulares Maschinenkonzept.
Alle Stationen für sich können flexibel in verschiedene Montagekonzepte eingebunden werden oder mit einem eigenen Schutzgehäuse als Stand-Alone-Lösung betrieben werden.

Technische Daten
Daten auf einen Blick     
     
Rotorabmessungen     
Rotoreigenschaften    beiderseitige Lagerzapfen  
Maximales Rotorgewicht  [kg]  2,5 - 50 
Wellenlänge  [mm]  150 - 500 
Wellendurchmesser   [mm]  15 - 60 
Paketdurchmesser  [mm]  60-200 
Maschine     
Breite  [mm]  3300 
Tiefe  [mm]  2800 
Höhe  [mm]  3000 
Gesamtgewicht   [kg]  5000 
Luftdruck   [bar]  min. 5,5 
Schmierung    Langzeit- oder Lebensdauerschmierung 
Geräuschpegel nach EN ISO 3744 (ISO4871)  [dB(A)]  max. 75 
Technische Verfügbarkeit     99% nach VDI 3423 
Versorgung     
Betriebsspannung nach IEC 38  [mm]  400 V ± 10 %, 50 Hz ± 2 %, 3 Ph 
Eingangsleistung  [kW]  34 
Max. Vorsicherung durch Kunden   [A]  25 
Steuerspannung     24 V DC 
Gerätespannung intern     230 V AC  
Durchschnittliche Taktzeit pro Werkstück bei 100 % Verfügbarkeit (zwei Ebenen in einem Schritt) ca. 40 - 100 Sek.  

Aktuelles

Vom 26.-29. Januar fand der ADAMOS Hackathon 4.5 bei der Firma ENGEL in Österreich statt. Teilgenommen haben ADAMOS und seine Partner. Was ist der Hackathon? Hier wird 3,5-Tage programmiert, um aus Ideen funktionale Prototypen für die Produktion zu entwickeln.

Aktuelles

Hotline allgemein

+49 (0) 6151 32-2311
Mo.-Fr. 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Hotline Service (Helpdesk)

+49 (0) 6151 32-3083
Mo. 01:00 Uhr – Sa. 01:00 Uhr (24h)
Samstag 08:00 – 14:00
Die genannten Uhrzeiten beziehen sich auf MEZ (UTC+1, März-Oktober UTC+2). Die aktuelle Zeit ist:
21:56 Uhr

Zum Kontaktformular für allgemeine Anfragen