Zurück

HM 20 - HM 30

Horizontal-Auswuchtmaschinen

HM 20 - HM 30
  • Universell einsetzbar
  • Hohe Auswuchtgenauigkeit
  • Optimale Erweiterbarkeit durch modularen Aufbau und vielseitiges Zubehör
  • Kurze Umrüstzeiten durch kraftmessendes Prinzip
  • Messgerät CAB 820, optional CAB 920 als High End Lösung
  • Umfassendes Sicherheitspaket für alle Schutzklassen

Besonderheiten

  • Einfach zu bedienen, da keine Kalibrierläufe erforderlich durch kraftmessendes Messprinzip
  • Ausgleich in zwei Ebenen oder getrennt nach statischer Unwucht / Momentenunwucht möglich
  • Einlagern von Rotoren auf Original- oder Hilfswelle oder mit aufgezogenen
  • Wälzlagern (Option)
  • Winkeleindrehanzeige bei Bandantrieb
  • Automatischer Messzyklus wählbar mit stufenlos einstellbaren Werten für Hochfahr- und Mess- und Abbremszeit
  • Erweiterbar durch zahlreiche Zusatzmodule, z.B. zum Massenausgleich
Anwendungsbereich

Universal-Auswuchtmaschinen der Baureihe HM ermöglichen präzises Auswuchten eines breiten Rotorspektrums. Sie eignen sich für walzenförmige Rotoren mit eigenen Wellenzapfen und scheibenförmige Rotoren mit Hilfswelle.

Die permanente Kalibrierung, die ergonomische Gestaltung und die logischen Abläufe erleichtern die Bedienung.

Das modulare Baukastensystem und das vielseitige Zubehör macht sie hochgradig flexibel.

Schenck Universal-Auswuchtmaschinen der Baureihe HM sind eine wirtschaftliche Investition, sowohl für Einzelrotoren, als auch für kleine Serien.

Arbeitsablauf

  • Manuelles Beladen der Lagerständer, Schließen der Gegenlager und Anschließen des Antriebs (Band oder Gelenkwelle).
  • Schließen der Schutzeinrichtung und Start des automatischen Messlaufes:
  • Beschleunigen, Ermitteln und Anzeige der Unwucht am Messgerät, Abbremsen. Die Messwertanzeige bleibt auch nach beendetem Messlauf erhalten.
  • Öffnen der Schutzeinrichtung, manueller Unwuchtausgleich (falls erforderlich).
  • Kontrolle des Ausgleichsergebnisses (das Erreichen der Toleranz wird vom Messgerät angezeigt) und Entladen der Maschine.
Technische Daten
Daten auf einen Blick    HM 20  HM 3  HM 30 
Messgerät    CAB 820  CAB 820  CAB 820 
Tragrollenlagerung    •  •  • 
Umschlingungsbandantrieb BU    •  •  • 
Gelenkwellenantrieb 2)      •  • 
Schutzeinrichtung nach ISO 7475 5)    •  •  • 
Rotor         
Gewicht, max.  [kg]  100  300  700 
Durchmesser, max.  [mm]  1260  1260  1260 
Lagerabstand, max. 2)  [mm]  1330  1330  1330 
Lagerzapfendurchmesser 2)  [mm]  9 - 140  9 - 140  10 - 160 
Maschine         
Breite A 1)  [mm]  2250  2250  2250 
Tiefe B 1)  [mm]  1650  2250  2250 
Höhe C 1)  [mm]  2000  2000  2000 
Auswuchtdrehzahl, min.  [min -1]  120  120  120 
KER 4)  [gmm]  1,6  2,0  3,0 
Luftdruck  [kPa]  600  600 
Netzanschluss 3)  [V]  400 3)  400 3)  400 3) 
Antriebsleistung  [kW]  1,1  2,2  2,2 
Schalldruckpegel (mit Bandantrieb)  [LpA [dB(A)]]  60 - 70   60 - 70   60 - 70  
         
Grundmaschine  Bestell-Nr.  R0060400.02  R0060500.02  R0060600.02 
Optionen         
Messgerät CAB 920  Bestell-Nr.  R0060401.01  R0060501.01  R0060601.01 
Softwareoptionen    a.A.  a.A.  a.A. 
Schrägwalzeneinsätze    •  •  • 
Klappbügelantrieb BK    •  •  • 
Tragrollenlager, diverse    a.A.  a.A.   
Protokolldrucker  Bestell-Nr.  R0060405.01  R0060505.01  R0060605.01 
Massenkorrektursystem  Bestell-Nr.  a.A.  a.A.  a.A. 
         
1) Angaben unverbindlich, abhängig von der jeweiligen Ausführung         
2) andere Daten auf Anfrage         
3) Netzkonfiguration: 3 / PE AC 500Hz 400 V +6 / -10%         
4) Kleinste erreichbare Restumwucht je Ausgleichsebene         
5) bis HM 10 Schutzklasse C, sonst Schutzklasse B         
a.A. auf Anfrage         

Highlights

Aktuelles

Hotline allgemein

+49 (0) 6151 32-2311
Mo.-Fr. 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Hotline Service (Helpdesk)

+49 (0) 6151 32-3083
Mo. 01:00 Uhr – Sa. 01:00 Uhr (24h)
Samstag 08:00 – 14:00
Die genannten Uhrzeiten beziehen sich auf MEZ (UTC+1, März-Oktober UTC+2). Die aktuelle Zeit ist:
14:44 Uhr

Zum Kontaktformular für allgemeine Anfragen