Zurück

Baureihe RBRQ200x

Auswuchtmaschine für Gelenkwellen

  • Vollautomatischer Messlauf
  • Simulation der Betriebsbedingungen durch hochtouriges Messen auf vollisotrop abgestützten Lagerständern
  • Automatischer Unwuchtausgleich durch Schweißen
  • Präzisions-Mikroprozessor-Messgerät auf PC-Basis
  • Geprüfte Schutzeinhausung als Berst- und Lärmschutz

Aufbau

Maschinenaufbau optimal an Wuchtprozessvorgaben angepasst. Anordnung der Maschinenbaugruppen nach ergonomischen Gesichtspunkten.
 
Extra flaches Maschinenbett in Sonderausführung, ausgelegt für hochtouriges Messen bei maximaler Zugänglichkeit. Isotrop abgestützte Lagerständer mit groß dimensionierter Präzisionsspindel. Stufenlos regelbare Servo-Hauptspindelmotoren als Standardausführung.
 
 
Anwendungsbereich
Messen und Ausgleichen der Unwucht ein- und mehrteiliger Gelenkwellen von Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen.
 
Einsatz der Maschinen in der Fertigung und im Versuch des Kraftfahrzeugbaues bzw. in der Zulieferindustrie.
 
Hochtouriges Messen der Unwucht nahe oder bei der maximalen Betriebsdrehzahl möglich.
 
Unwuchtausgleich durch Aufschweißen vorgeformter Blechstreifen mittels Punkt- oder Buckelschweißverfahren in Mittelfrequenztechnik.
Technische Daten
Daten auf einen Blick    Baureihe RBRQ200x 
Messgerät    CAB 950 
Funktionsablauf, teilautomatisch    • 
Schweißeinrichtung, teilautomatisch    • 
Kraftspanneinrichtung    • 
Gelenkwelle     
Flanschdurchmesser, max.  [mm]  225 
Rohrdurchmesser  [mm]  40 - 140 
Länge  [mm]  400 - 3000 (4000) 
Maschine     
Breite A 4)  [mm]  6100 
Tiefe B 4)  [mm]  2600 
Höhe C 4)  [mm]  1550 
Maschinenbettlänge  [mm]  5000 
Spindeldrehzahl, stufenlos 1)  [min -1]  2000 - 6000 
Belastbarkeit 2)  [kg]  4 - 40 
Messunsicherheit 3)  [gmm]  5 - 10 
Taktzeit 5)  [s]  80 - 110 
Ausbringung  [St./h]  30 - 40 
Luftdruck  [bar]  5,5 
Luftbedarf, ca.  [m3/h]  6,5 
Leistungsaufnahme  [kVA]  125 
     
     
1) abh. von Spindelbelastung und Aufnahme (siehe Diagramm X 217)     
2) pro Lagerständer, einschl. Aufnahme     
3) nach DIN 1319, 95% Wahrscheinlichkeit, mit Meisterwelle und ohne Wiedereinspannfehler     
4) Angaben unverbindlich, abhängig von der jeweiligen Ausführung     
5) abhängig von Urunwucht und Bedienpersonal     

Highlights

Aktuelles

Hotline allgemein

+49 (0) 6151 32-2311
Mo.-Fr. 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Hotline Service (Helpdesk)

+49 (0) 6151 32-3083
Mo. 01:00 Uhr – Sa. 01:00 Uhr (24h)
Samstag 08:00 – 14:00
Die genannten Uhrzeiten beziehen sich auf MEZ (UTC+1, März-Oktober UTC+2). Die aktuelle Zeit ist:
14:11 Uhr

Zum Kontaktformular für allgemeine Anfragen